Stefano Cagol:
The Body of Energy

18. März 2015, 12 Uhr

Stefano Cagol ist auf der Suche nach Energie. Er will ihr ein Gesicht verleihen und das Unsichtbare sichtbar machen. Dazu arbeitet der italienische Medienkünstler und Performer mit Infrarottechnik. 


Am 18. März wird Stefano Cagol von 12 bis 18 Uhr in der Kunst Halle Sankt Gallen sein. Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, ihm über die Schulter zu schauen und bei seinem Projekt «The Body of Energy (of the Mind)» mitzumachen.  


Stefano Cagol ist Stipendiat des Artist in Residence Programms der RWE Stiftung, das die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Energie und seiner gesellschaftlichen Relevanz fördert. Cagols nomadisches, transnationales Projekt ist eine Expedition zu den Energieorten Europas, die im Oktober 2014 in Norwegen in der Kunsthall Bergen begann und seither in etlichen Institutionen Halt machte. Nach dem Besuch in der Kunst Halle Sankt Gallen wird die Reise zum ZKM Karlsruhe führen (20/21. März) und schliesslich an der Grenze Europas, in Gibraltar, enden. 


Unter thebodyofenergy.com kann der ganze Verlauf der Reise verfolgt werden. 


Beteiligte Institutionen: Bergen Kunsthall Landmark, Bergen (NO); Orslev Kloster, Orslevkloster (DK); Kunst Asyl, Quedlinburg (DE); Museo MA*GA, Gallarate (IT); Dolomiti Contemporanee, Borca di Cadore (IT); Museum Folkwang, Essen (DE); One, Gent (BE); Istituto Italiano di Cultura, Parigi (FR); Nau 1, Barcelona (ES); Listen to the Sirenes, Gibraltar (UK); UnisArt. Università degli Studi di Salerno, Salerno (IT); Madre, Napoli (IT); MAXXI, Roma (IT); Museion, Bolzano (IT); Kunst Halle Sankt Gallen (CH); ZKM, Karlsruhe (DE); Fondazione Bevilacqua La Masa, Venezia (IT). 
 

Zurück