«Kugelbahn AG»
von Georg Keller

2. April 2008

Neonlicht, Plexiglas, Tische und Werbeprospekte – Materialien, mit denen der in Zürich lebende Georg Keller (*1981) seine künstlerische Arbeit bestreitet. Unter dem bedeutungsvollen Namen «A Brand Like A Friend – Georg Keller Unternehmungen AG» tritt der Künstler seit einigen Jahren als charmanter Unternehmer auf, um verschiedenste Geschäftsmodelle in der Reinigungsmittelproduktion, der Luxusgüterherstellung oder des Kioskbetriebs zu perfektionieren. Als Manager verpflichtet er sich jedoch nicht ausschliesslich dem Shareholder Value, sondern der Imitation, Ästhe- tisierung und Überdehnung von Marketingwelten.

Die Nagelprobe für das Bestehen eines neuen Start-Ups von Keller kann nur der Wettbewerb mit anderen Anbietern liefern. Inmitten von vielfältigen Messe-Angeboten der Ostschweizerischen Frühlings- und Trendmesse in St. Gallen (www.offa.ch) wird er deshalb erstmals seine exquisite Ware während fünf Tagen einem breiten Publikum offerieren. In seinem aus- geklügelten Verkaufsstand hat er sich auf die Herstellung von besonders wertvollen Produkten spezialisiert, die er freimütig als Unikate anpreist. Sein Sortiment reicht von roten, über grüne und gelbe bis zu blauen Kugeln, die mittels Sprühfarbe veredelt werden.

«Kommen Sie vorbei, lassen Sie sich überzeugen von den unverwechselbaren Produkten und einem Messestand der besonderen Art.» (Zitat Georg Keller) Georg Kellers Aktion «Kugelbahn AG» ist als eine Umdeutung einer vorgefun- denen sowie durch ihn neu konstruierten Messesituation zu verstehen. Sie formuliert den Wettbewerb der Messeanbieter neu und stellt gleichzeitig ein feinsinniges Bühnenstück des Alltags dar.

«Kugelbahn AG» findet im Rahmen einer Aussenaktion der Kunst Halle Sankt Gallen statt. Sie ist Bestandteil einer Zusammenarbeit der Kunst Halle mit der Ostschweizerischen Freizeit- und Trendmesse OFFA.

Zurück