«Der Schlafraum»
von Norma Jeane

19. November – 24. November 2010

Der_Schlafraum_01_Norma_Jeane_2010_KunstHalle_SanktGallen

Norma Jeane, Der Schlafraum, 2010
Foto: Kunst Halle Sankt Gallen, Gunnar Meier

Der_Schlafraum_02_Norma_Jeane_2010_KunstHalle_SanktGallen

Norma Jeane, Der Schlafraum, 2010
Foto: Kunst Halle Sankt Gallen, Gunnar Meier

Der_Schlafraum_03_Norma_Jeane_2010_KunstHalle_SanktGallen

Norma Jeane, Der Schlafraum, 2010
Foto: Kunst Halle Sankt Gallen, Gunnar Meier

Die Veranstaltung findet im Rahmen von «For Real!» statt.

 

Ort: 'Graben-Pärkli', Ecke Oberer Graben/Poststrasse, St. Gallen     
Freitag, 12 Uhr bis Montag, 12 Uhr durchgehend geöffnet


Ein Rettungszelt im Zentrum der Stadt lädt Passanten ein, sich im öffentlichen Raum hinzulegen und ein Schlaf- bzw. Erholungserlebnis mit anderen Menschen zu teilen. «Der Schlafraum» versteht sich als soziales Experiment und erlaubt eine intime Erfahrung, die neue Perspektiven in der Beziehung zwischen einem auf privatem Eigentum basierenden Lebensstil und der allgemeinen menschlichen Lage zeigt.

 

Anleitung und Reglement für den Schlafraum:

 

Diese Einrichtung dient dazu, Passanten einen warmen und angenehmen Unterschlupf zu bieten – für ein Nickerchen, eine Übernachtung oder auch einfach, um sich in ruhiger Umgebung zu entspannen.

 

Der Schlafraum ist ein gemeinsam genutzter Raum. Im beheizten Zelt stehen zehn Betten mit Decken und Kissen zur Verfügung. Auf Anfrage erhalten Sie Ohrstöpsel und Schlafmasken für eine noch tiefere Entspannung.

 

Beim Empfang können Sie Ihre Tasche in einem Schliessfach deponieren. Sie können ausserdem nach einem Weckdienst fragen, damit Sie Ihren Schlaf geniessen können – ohne sich darüber zu sorgen, rechtzeitig wieder aufzuwachen.

 

Im Schlafraum muss zu jeder Zeit eine ruhige Atmosphäre herrschen, damit jeder Gast sein Schlaf- oder Entspannungserlebnis bestmöglich geniessen kann.

 

Mobiltelefone oder andere Geräte, die direkt oder indirekt Lärm verursachen, sind im Schlafraum nicht erlaubt. Musik oder Radiosendungen dürfen leise mit Kopfhörern gehört werden.

 

Essen und Trinken ist im Schlafraum nicht erlaubt. Beim Empfang können Sie vor oder nach Ihrem Nickerchen nach einem Glas Mineralwasser fragen.

 

Gäste müssen sich respektvoll verhalten und das Wohlbefinden der Anderen als genauso wichtig erachten wie ihr eigenes.

Zurück