Konzert
Studio for Propositional Cinema
Hampus Lindwall
Kirche Linsebühl, St.Gallen

6. September 2018, 18:30 Uhr

Redundant as eyelids in absence of light. ist das Libretto für eine fünfdimensionale dystopische Oper, die in einer Welt spielt, in der expressive und dialogische Formen unterdrückt worden und beinahe in Vergessenheit geraten sind. Seine Umsetzung wird das Libretto in verschiedenen Formaten finden: als Konzert, als Ausstellung in der Kunst Halle Sankt Gallen (noch bis 16. September) und schliesslich als Publikation. Das Libretto der Oper wurde vom Englischen ins Griechische übersetzt, dann in eine gefährdete griechische Pfeifsprache und schliesslich in Noten transkribiert, welche die Grundlage für eine Komposition bilden, die auf der Orgel der St.Galler Kirche im Linsebühl vom schwedischen Komponisten Hampus Lindwall gespielt wird. Jedes der sechs Lieder des Librettos stellt den verzweifelten Versuch der Protagonisten dar, verschiedene Kommunikationsformen wieder zu erlernen.   

ORT: Kirche Linsebühl, Flurhofstr. 1, St.Gallen

DAUER: 53 Minuten 

ENSEMBLE: 
Hampus Lindwall, Organist 
Studio for Propositional Cinema, Librettist 
Panagiotis Tzanavaris, Übersetzer 
Giovanni Carmine, Kurator
 
PROGRAMM:    
1. Τραγούδι του ρακοσυλλέκτη (Rag-picking Song) 
2. Τραγούδι του οπτομέτρη (Lens-grinding Song) 
3. Τραγούδι του ηχοσυλλέκτη (Sound-collecting Song) 
4. Τραγούδι του χορού (Dancing Song) 
5. Τραγούδι της απογραφής (Transcribing Song) 
6. Τραγούδι της εκτροφής περιστεριών (Pigeon-breeding Song)

Das Konzert findet im Rahmen der Ausstellung 
«SCENOGRAPHY: Redundant as eyelids in absence of light.» von Studio for Propositional Cinema statt. 

 

Zurück