«Fredrik Værslev»

Eröffnung: Fr, 10. November, 18 Uhr
Führung I / Lehrereinführung: Di, 14. November, 18 Uhr
Malnachmittag: Mi, 22. November, 14 Uhr
Kunst über Mittag: Do, 30. November, 12 Uhr
Kunst-Häppchen: Do, 14. Dezember, 12.30 Uhr
Führung II: So, 14. Januar, 15 Uhr

Der norwegische Künstler Fredrik Vaerslev (*1979, lebt in Drammen/No) beeindruckt das Kunstpublikum durch eine extensive malerische Praxis, die sowohl präzis geplant ist als auch den Zufall sucht. Beispielsweise setzt er seine Arbeiten der Witterung aus, hängt seine Leinwände über Monate an einen Baum oder integriert Malstile seiner KollegInnen, welchen er Holzplatten als Träger anbietet. Seine Malereien zeugen von konzeptuellen Strategien, die Malprozesse befragen, aber auch der Schönheit einen Platz gewähren. Für die Kunst Halle Sankt Gallen produziert Vaerslev neue Arbeiten: Der Künstler schneidet von ihm bearbeitete Leinwände auseinander und näht diese minutiös wieder zusammen. Dabei experimentiert er mit Formen, Farbkombinationen, Bildträgern sowie mit Ausstellungsmöglichkeiten. Es entsteht eine überraschende malerische Gesamtinstallation zwischen Abstraktion und haptischer Realität der Materialien, in welcher Leinwände die Dynamik einer Regatta einnehmen.
  • 01_Fredric_Vaerslev_2016_KunstHalle_SanktGallen.jpg

    Fredrik Værslev, Untitled (Sunset 2 -11), 2016

    Courtesy: der Künstler

    Photo: Vegard Kleven

  • 02_Fredric_Vaerslev_2016_KunstHalle_SanktGallen.jpg

    Fredrik Værslev, Ausstellungsansicht, Querelle of Brest, 2015

    Courtesy: der Künstler; PASSERELLE Centre d’art contemporain, Brest

Fredrik Værslev

Zurück